Poem Hunter
Poems
Zaehne -English And German Versions
(04 October 1943 / Germany)

Zaehne -English And German Versions

Im Alter, moechte ich erwaehnen
hat man 'ne Last mit seinen Zaehnen.
Am Anfang wackeln sie beim Kauen
bei Maennern weniger als Frauen.

Ein wenig spaeter kommen Schmerzen,
man nimmt sie etwas mehr zu Herzen.
Der Zahnarzt sticht mir seiner Sonde
tief in das Fleisch, wobei die blonde

und weissbetuchte Dame lacht,
was innerlich die Wut entfacht.
Jetzt kommt er mit der grossen Zange
und spritzt 'ne Loesung in die Wange.

Und dann, nur zwei Minuten spaeter
wird er zum boesen Uebeltaeter,
erfasst mit uebergrossem Eifer
mit seinem hochpolierten Greifer

den schoenen alten Backenzahn.
Und reisst ihn dann (was soll der Wahn?) ,
mit aller ihm gegeb'nen Kraft
heraus, da spritzt der rote Saft.

Er sagt mit angenehmer Stimme
'der naechste Zahn ist erst der Schlimme,
er hat 'ne Wurzel bis zum Kropf,
den fass ich gleich bei seinem Zopf.

Sie koennen es mir ruhig glauben
und werden es mir auch erlauben,
dass beide meiner grossen Knie
den Brustkorb druecken wenn ich zieh.

Das wird gemacht nur zu dem Zwecke
dass ich nicht lande an der Decke.
Denn manchmal ist ein Zahn so listig
dass er den Doktor macht ballistik.'

Beim dritten Zahn da rief ich Nein,
ich will kein Opfer hier mehr sein.
Der Zahnarzt laechelte nur matt
'Bei zwanzig kriegt man hier Rabatt.'

So zog er alle meine Zaehne.
Und immer wenn ich heute gaehne
sieht man nichts weisses weit und breit,
nur einer blieb - der Zahn der Zeit.

Teeth

Age brings quite a few surprises
and they come in strange disguises.
Teeth are what we often feel
in conjunction with a meal.

First they start to slightly wiggle
which produces a small giggle.
Later they will cause some pain
which you hope will fade - in vain.

Dentists like to stick their probes
into swollen painful lobes
near the teeth that do offend
while their blond assistants tend

to belittle when we suffer
(Oh I wish I were much tougher) ,
while the heat of inner fires
starts, I see gigantic pliers

and he shoots a vile solution
in my cheek. The execution
cannot be too far behind.
I can feel him grope and find

number one with his bright tool.
Me? I'm trapped inside a fool.
Now he places both his feet,
shoes and all (his socks look neat)

onto my fast-breathing chest,
while I'm hoping for the best.
And explains in pleasant voice
that he does have little choice.

Doesn't want to hurt my feeling,
but above us is the ceiling.
On occasion when a tooth
doesn't want to come out smooth,

will let go like a small rocket
once it breaks from its own socket.
'Now', he says, 'comes number two,
that's the bad one, I will do

what I can to get the root,
which is anchored near your boot.'
Minutes later, number three,
I'm exhausted, need to pee,

try to get a small reprieve,
Doc says 'you may not take leave,
many more await their fate,
twenty gives you discount, mate.'

Pulled them all, but one in front
when I yawn (let me be blunt) ,
people don't see any white
little ones do get a fright.

User Rating: 2,8 / 5 ( 2 votes ) 1

Pablo Neruda

If You Forget Me

Comments (1)

It would be an honour to do that. Get 'em coming. Thanks for your kind words as well. Best wishes Herbert